WPC Sichtschutz 


Wood Plastic Composite wird mit WPC abgekürzt und es handelt sich damit um einen Verbundwerkstoff aus Kunststoff und Holz. Gewöhnlich liegt bei WPC der Holzfaser-Anteil bei siebzig Prozent. Der WPC Sichtschutz kann damit immer einen warmen und natürlichen Look erhalten. Somit sind die optischen Unterschiede zu dem richtigen Sichtschutz aus Holz minimal. Bei dem Material WPC bestehen die restlichen dreißig Prozent aus Kunststoff und damit wird dem WPC Sichtschutz die feuchtigkeitsabstoßende und robuste Oberfläche verliehen. 

Wichtige Informationen zu dem WPC Sichtschutz

Wer sich den WPC Sichtschutz anschaffen möchte, der erhält damit viele verschiedene Vorteile. Es gibt schließlich das vielfältige Design, der Sichtschutz ist langlebig, streichfrei und resistent gegen Schädlinge wie Insekten oder Pilze. Außerdem gibt es die warme Holzoptik, der Sichtschutz ist wetterbeständig und auch pflegeleicht. Bei dem WPC Sichtschutz handelt es sich auch so um eine gute Wahl, denn er ist in der Regel absolut blickdicht. Jeder wird damit vor den neugierigen Blicken der Passanten und Nachbarn geschützt. Der Privatsphäre steht mit dem WPC Sichtschutz damit nichts mehr im Weg. Der Sichtschutz erfreut sich der ständig steigenden Beliebtheit und es werden die Vorteile von Kunststoff und Holz kombiniert. Die Abkürzung WPC steht damit für den Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff.

Was ist für den WPC Sichtschutz zu beachten?

Aufgrund des Kunststoffanteils muss der Sichtschutz nicht mehr lasiert oder gestrichen werden. Dennoch garantiert der Sichtschutz den langlebigen Außeneinsatz und ist dauerhaft witterungsbeständig. Mit dem Holzanteil allerdings wird für die hochwertige, natürliche Optik gesorgt genau wie bei Holz. Es gibt einige Serien für den Sichtschutz und so beispielsweise Artura, Futur, Wien, Sylt und Juist. Innerhalb der Modellserien werden dann auch passende Beschläge und Pfosten zu dem Sichtschutz gefunden. Durch den WPC Sichtschutz können dann vielfältige Sichtschutzlösungen im Garten gestaltet werden. Die Sichtschutzelemente gibt es mit unterschiedlichen Farben und Abmessungen. Ein gemütlicher Sitzplatz im Garten kann damit abgetrennt werden und der Sichtschutz bietet sich auch an für die nicht passierbaren und blickdichtenZaungestaltungen bei Grundstücksgrenzen. Der WPC Sichtschutz ist damit als hoher Gartenzaun bestens geeignet. Für viele Zwecke bietet sich damit das Gemisch aus Kunststoff und Holzfaser an. Die Aluminiumteile und Profile können mit Spülmittel und warmen Wasser einfach gereinigt werden. Für die stärkere Verschmutzung kann auch eine Bürste genutzt werden. Wichtig ist nur, dass nicht kreidehaltige oder lösemittelhaltige Reiniger genutzt werden. Sie könnten sonst in die Oberfläche eindringen und bei den Aluminiumteilen die Lackschicht lösen. Bei den Profilen können leichte Kratzer oft mit Schleifvliesnachgearbeitet werden. Zuvor ist dann jedoch wichtig, dass dies besser an einer unauffälligen Stelle getestet wird. Haushaltsreiniger auf der Essigbasis helfen bei Fleckenbildung.