Treppenlift nachträglich einbauen


Als man das Haus gebaut hat war man selbst noch fit und jung.  Doch nun machen die Beine nicht mehr so gut mit, wie es früher der Fall war.

Sitzlift
SANIMED Sitzlift in vielfältiger Ausstattung für innen & außen

Früher hat man natürlich noch nicht daran gedacht, die Wohnung altersgerecht zu gestalten. Zu dem Zeitpunkt war es einfach noch nicht nötig. Doch das ist kein Problem. Den hilfreichen Treppenlift kann man in nahezu jedem Treppenhaus oder in jedem Haus nachträglich einbauen lassen.

Die richtige Begleitheizung für ihr Zuhause


Die Begleitheizung wird oftmals auch als Rohrbegleitheizung betitelt. Es handelt sich dabei um die Beheizung des Rohres mit der elektrischen Heizleistung, die um das Rohr verlegt wird. Benutzt wird die Beheizungsart zum Beispiel dann, wenn im Winter die wasserführenden Leitungen vor dem Frost geschützt werden. Zudem ist die Begleitheizung von Bedeutung, wenn die Warmwassertemperaturen vorgehalten werden. In die Leitungen, welche aus Kunststoff bestehen, sind zudem Kohlenstoffteilchen eingebaut. Die Bahnen sind stromführend und wirken selbstlimitierend.

Was gilt es für die Begleitheizung zu berücksichtigen?

Das Heizelement besteht aus einem speziellen Kunststoff, in welchem die Kohlenstoffteilchen eingebettet sind. Zwischen den zwei Kupferleitern werden die Strompfade gebildet. Der Kunststoff dehnt sich aus, sobald die Temperatur steigt und die Kohlenstoffpartikel entfernen sich immer weiter voneinander. Die Strompfade werden unterbrochen und es kommt dazu, dass die Heizleitung nicht mehr wärmt. Wenn die Heizleitung abkühlt, werden die Strompfade wiederhergestellt und die Kunststoffteilchen ziehen sich zusammen. Die Heizleitung reagiert aufgrund der Selbstlimitierung auf die Temperaturschwankungen an sämtlichen Punkten des Leitungssystems. Bei der Begleitheizung ist nur die passende Montage wichtig, damit sich auf der Leitung die Wärme gleichmäßig verteilen kann. Auf der Seite wird die Heizleitung schräg montiert. Die Heizleitung kann bei der Chromstahlleitung unmittelbar auf das Rohr gebunden werden und dafür genügt Kabelbinder. Für die Kunststoffleitung ist bedeutend, dass ein Rohr im Vorfeld, parallel zu der Rohrlängsachse, mit dem Aluminiumklebeband bedeckt wird. Auf dem Rohrumfang ist dadurch die bessere Verteilung der Wärme gewährleistet. Beispielsweise mit dem Glasseideklebeband oder einem Polyesterklebeband ist die Befestigung der Heizleitung dann möglich.

Wichtige Informationen für die Begleitheizung

Zu einer Begleitheizung zählt nicht nur die Heizleitung. Zu einem Komplettsystem gehören Überwachungsanlagen, Regelungsanlagen, eine Spannungsversorgung, Zuleitungen, Endabschlüsse sowie Heizleitungen. Einsatzmöglichkeiten der Begleitheizung sind Temperaturhaltung, Frostschutz sowie Viskositätssteuerung und ebenfalls Kondensationsschutz. Die Begleitheizung ist eine Vorrichtung, die dafür benutzt wird, dass ein Rohr von außen erwärmt wird. Dank des Strom-Betriebes wird die Elektrizität in die benötigte Wärme transformiert. Häufig wird die Begleitheizung dort benutzt, wo die wasserführenden Rohre einer Witterung ausgesetzt sind oder wo sie vor Frost geschützt werden müssen. Der Frostschutz ist das größte Anwendungsgebiet. Wasserleitungen sowie Heizungsrohre sind oft bei unbeheizten Räumen vorhanden und dabei entsteht im Winter die Gefahr des Einfrierens. Mit Hilfe einer Begleitheizung frieren die Rohre bei den niedrigen Temperaturen nicht ein und sie können auch nicht platzen. Teure Frostschäden können durch die Heizung auch wirksam verhindert werden. An der Rohrleitung müssen alle Arbeiten abgeschlossen werden, damit die Montage funktioniert. Von einem Experten sollte der elektrische Anschluss der Heizung angebracht werden. Die Arbeit sollte möglichst präzise durchgeführt werden, damit sich die Wärme optimal verteilt.

Mehr Informationen finden Sie unter https://www.thimmtherm.de/begleitheizung/

Beim Lehmputz kommen unterschiedliche Lehmarten zur Anwendung


Will man eine Wand verputzen, so kann man hier neben dem klassichen Verputz, auch zu Lehmputz greifen. Insbesondere da der Lehmputz zahlreiche Vorteile hat. Welche das sind und was für Unterschiede es bei diesem Putz gibt, kann man nachfolgend in diesem Ratgeber rund zum Thema erfahren.

Das ist Lehmputz

lehmputzLehmputz besteht natürlich aus Lehm. Beim Putz kommen hier unterschiedliche Lehmarten zur Anwendung. Doch der Putz besteht nicht nur aus Lehm, sondern kann auch aus Mineralien, aus Stroh oder mit Farbpigmenten versehen sein. Grundsätzlich muss man wissen, es gibt nicht nur einen Lehmputz. Vielmehr gibt es hier zahlreiche Arten von Putz. So gibt es einen Unterputz, einen Oberputz, einen Farbputz grob, einem Oberputz mit Stroh und letztlich den Dämmputz mit Bims und Stroh. Je nach Putz wird dieser in unterschiedlichen Stärken aufgetragen. Diese Stärken betragen je nach Putz zwischen 7 bis 15 mm.

Das sind die Vorteile vom Lehmputz

Hinsichtlich der Verarbeitung gibt es beim Lehmputz keine größeren Unterschiede im Vergleich zu einem normalen Putz. Damit der Putz aber auch haftet, können umfangreiche Vorarbeiten wie zum Beispiel Grundierungen erforderlich sein. Wie zu Beginn erwähnt, gibt es beim Putz aus Lehm zahlreiche Vorteile. Diese Vorteile sind den Eigenschaften vom Lehm geschuldet. So kann ein Putz aus Lehm zum Beispiel sehr gut Luftfeuchtigkeit in einem Raum aufnehmen und diese regulieren. Auch kann er zu einer Verbesserung vom Schallschutz beitragen und Gerüche und Schadstoffe in der Luft binden. Gerade aufgrund von diesen Eigenschaften, eignet sich der Putz auch sehr gut für Menschen die unter Allergien oder anderen Krankheiten leiden. Natürlich muss man an dieser Stelle auch erwähnen, dass diese ganzen Vorteile die sich durch den Putz ergeben, auch ihren Preis haben.

Kauf von Lehmputz

Zahlreiche Arten von Putz aus Lehm erleichtern den Kauf nicht unbedingt. Je nachdem für welchen Zweck man den Putz braucht und um die Kaufentscheidung zu erleichtern, sollte man vor dem Kauf immer einen Vergleich durchführen. Durch einen Vergleich beim Lehmputz, werden nicht nur die Unterschiede und damit die Verwendungsmöglichkeiten sichtbar, sondern auch die Gebindegrößen und die Kosten. Will man hier nicht zu viel bezahlen, sollte man die Angebote der Hersteller vergleichen. Im begrenzten Umfang ist das über den örtlichen Baustoffhandlung möglich, am besten aber über das Internet. Hier kann man nämlich relativ leicht die Angebote aufrufen und vergleichen. Lange suchen muss man dafür nicht, die Nutzung einer Shoppingsuche erleichtert die Durchführung von einem Vergleich erheblich. Da diese Möglichkeiten mit keinem großen Zeit- und Kostenaufwand verbunden ist, sollte man sie sich nicht entgehen lassen.