Leider kommen mit dem Alter auch die kleinen Wehwehchen, mit denen wir Verbraucher uns auseinandersetzen müssen. Um uns aber den Alltag zu erleichtern, gibt es die unterschiedlichsten Hilfsmittel. Ganz vorn mit dabei ist ein sogenannter Plattformlift. Der größte Vorteil vom Plattformlift ist, dass dieser überall zum Einsatz kommen kann. Darüber hinaus besteht eventuell die Möglichkeit, bei der Anschaffung Zuschüsse durch die Krankenkasse zu bekommen.

Flexibilität – bei Plattformlift – kein Problem

PlattformliftDas Highlight von einem Hublift ist, dass dieser sehr flexibel eingesetzt werden kann. Das bedeutet, egal, ob Sie mit einem Aktiv- oder Elektrorollstuhl unterwegs sind, der Plattformlift bietet ausreichend Platz. Des Weiteren kann der Lift auch von Müttern mit einem Kinderwagen perfekt genutzt werden. Damit nicht genug. Schwere oder sperrige Gebrauchsgegenstände können darüber hinaus ebenfalls mit dem Lift transportiert werden. So beugen Sie Rückenschmerzen akut vor. Hinzu kommt, dass Plattformlifte im inneren und äußeren Bereich gleichermaßen gut angewendet werden können. Außerdem spielt es keine Rolle, ob die Treppe geradlinig oder kurvig verläuft. Selbst eine Steigung stellt kein Problem dar. Solch eine Steigung kann auch schon mal bis 47 Grad betragen. Besonders schön ist, dass ein Plattformlift gleich über mehrere Stockwerke fahren kann. So wird sichergestellt, dass der Nutzer nicht sein geliebtes Heim verlassen muss. Für den Fall, dass Sie den Lift nicht benötigen, kann dieser platzsparend aufbewahrt werden. Möglich ist, dass, weil die Auffahrfläche eingeklappt werden kann.

Sicherheit – bei einem Plattformlift – Bestes umgesetzt

Aller Nutzer, die mit dem Plattformlift oder auch einem Rollstuhllift unterwegs sind, müssen sich um die Sicherheit keine Gedanken machen. Das liegt zum einen daran, weil der Lift aus Edelstahl besteht und somit sehr robust ist. Zusätzlich ist dieser mit einer dritten Sicherheitsschranke ausgerüstet. Dieses ist automatisch. Auch die Geschwindigkeit bei diesen Liften ist auf ein Minimum reduziert. Dadurch wird gewährleistet, dass ein Plattformlift nicht übers Ziel hinausschießt. Ist der Lift im Außenbereich angebracht kann dieser zusätzlich mit einer Regenhaube abgedeckt werden. Durch diese Möglichkeit wird zusätzlich die Rutschgefahr minimiert. Selbstverständlich wird kein Lift beim Kunden eingebaut, wenn dieser nicht die TÜV-Zertifizierung bestanden hat.

Einfache Bedienbarkeit – beim Plattformlift – oberste Priorität

Um den Plattformlift in Bewegung zu setzen, müssen einfach nur die Bedienelemente betätigt werden. Diese befinden sich der Regel an der Seite vom Lift. Bei Bedarf kann aber auch eine Fernbedienung zum Einsatz kommen. Um die Anschaffungskosten so gering wie möglich zu halten, sind die Lifte mit einer normalen Stromversorgung zu bewegen. Zusätzlich sind Akkus eingebaut. Dadurch kann ein Lift auch bewegt werden, wenn ein Stromausfall zu verzeichnen ist.

Mehr zum Thema Treppenlifte gibt es hier.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von gesundheitpl.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von exelitywellness.com zu laden.

Inhalt laden

Von admin